Inventur (Poetry Slam Würzburg)

Wenn man den Würzburger Poetry Slam gewinnt, dann bekommt man ganz viel Zeug, denn das Publikum stiftet die Preise. Ich habe es mal Nico Semsrott gleichgetan und den ganzen Kram übersichtlich auf dem Fußboden verteilt und abgelichtet:

Draufklicken vergrößert.

Wer lieber liest als guckt (aber wer macht das schon), im Januar konnte man folgendes gewinnen:

Einen Plüsch-Zonk, einen Plüsch-Affen, einen Vierblättriges-Kleeblatt-Anhänger, einen Weihnachtsstern, (selbstgemachtes?) Duschgel in einem schneemannförmigen Behältnis, die Geschichte des deutschen Fußballs als Hörbuch, eine Glas-Duftkerze, eine 1,5 Liter Flasche Rotwein, eine 0,04 Liter Flasche Jägermeister, eine Murmel, einen Einkaufschip, einen Kleinwanzleben-Hut, eine Papp-Schneewittchen-Glitzer-Krone, drei Päckchen Taschentücher, eine Pfeife (zum rauchen), eine Pfeife (zum trillern), eine Überraschungs-Ei-Figur, eine 3D-Brille, eine Brillenhülle, einen Aufnäher, eine Postkarte für den Poetry Slam Gewinner von den 3 „wohl heißesten Schnecken in ganz Würzburg“ (ohne Telefonnummern), einen „Ich liebe dich! <3 mein Schatz“ Zettel (ohne Telefonnummer), eine Telefonnummer, ein Passbild (biometrisch), ein gezeichnetes Bild von einem Boot, ein gezeichnetes Bild von einem furzenden Godzilla („Furzilla“), eine Schwarzlicht-Glühbirne, eine Packung Bade-Essenz „love letter“, ein Erfrischungstuch, ein Probepäckchen Handcreme, eine Tube Anti-Aging-Creme, ein Päckchen Gleitmittel, zwei Kondome, zwei Tampons, eine Parkscheibe, ein Bogen McDonald’s Gutscheine („sparen Sie bis zu 70€“), drei Packungen Streichhölzer, zwei Feuerzeuge, eine Packung Papers, zwei Gelschreiber, acht Kugelschreiber (davon sechs funktionierend), zwei Bleistifte, ein benutztes Radiergummi, ein Dreierpack Moleskine-Notizbücher, einen Teebeutel, zwei Tafeln Schokolade, zwei Riegel Schokolade, einen „Weihnachts-Schoko-Lolly“, zwei Milky Way, ein Päckchen Doppelkekse, eine große Packung Fruchtkaramellen, eine Dose Kaugummis, eine Packung Kaugummis, zwei einzelne Kaugummis, einen Lolli, sechs einzelne Bonbons, ein kleines Päckchen Bonbons, einen Traubenzucker, eine Packung irgendwelcher weißer Pillen, einen Müsliriegel und eine Dose Sardinen in Sonnenblumenöl.

Schön. Danke an das liebe Würzburger Publikum.

2 Gedanken zu “Inventur (Poetry Slam Würzburg)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s