NEUN#3 bei Jule Weber

Jule sagte, sie backe mir Kuchen, wenn ich sie für Ausgabe 3 meines Projekts NEUN (ich besuche Künstlermenschen zu Hause und porträtiere sie dort) in Darmstadt besuchen komme. Hatte ich sowieso vor, daher geschenkter Kuchen – nice! Mit Streuseln und ohne Kiwis. So muss Kuchen sein. Habe sie also einen Nachmittag lang fotografiert, beim Backen, beim Kind bespaßen, beim Hund bespaßen und einfach so. Bevor wir abends gemeinsam nach Heidelberg gefahren sind und den ohnehin schon runden Tag mit einem Doppelsieg beim dortigen Poetry Slam abgeschlossen haben. Es gibt solche Tage, und das ist gut.

3-jule
1. Wann bist du heute aufgestanden und was hast du als erstes gemacht?
Ich bin um halb sieben aufgestanden und habe mich als erstes gefragt warum. Danach gab es Kaffee.

2. Wenn du den Rest deines Lebens an einem Ort verbringen müsstest – welcher wäre das und warum?
An der holländischen Nordseeküste, in einem kleinen Ort nahe am Meer. Meine Großmutter kommt von dort und obwohl ich in Südhessen (auch sehr schön!) aufgewachsen bin, ist das für mich der Ort, den ich dem Begriff »Heimat« zuordne. Da laufen alle Fäden zusammen, da stehe ich irgendwie so fest auf dem Boden wie nirgendwo anders. Und ich liebe das Meer einfach so sehr, gerne auch an regnerischen Tagen mit richtig viel Wind, ja, ich glaube da wäre ich zufrieden.

3. Welcher ist dein Lieblingstext von dir selbst und warum?
Uff, das ist so schwer. Das ändert sich auch immer mal wieder, meistens ist es der aktuellste, weil ich die alten so oft gemacht habe, dass ich sie nicht mehr hören kann. Momentan ist es wohl „der letzte Schritt“. Der macht irgendwie eine schöne Spannung im Raum und das Publikum hört (meistens) sehr schön zu, das macht einfach Spaß.

4. Was ist dein liebstes Laster?
Kaffee. Ist Kaffee ein Laster? Wenn ja, dann Kaffee.

5. Was machst du in zehn Jahren bestenfalls? Was schlechtestenfalls?
In zehn Jahren habe ich eine Tochter, die mitten in der Pubertät steckt. Bestenfalls ist sie bis dahin kein Einzelkind mehr, das hoffe ich wirklich sehr. Bestenfalls habe ich außerdem ein Buch veröffentlicht, das Menschen gelesen haben und ein wundervoll zufriedenes Leben. So mit einer schönen Wohnung und einer netten Familie und Sonntags gibt es Waffeln für alle. Solange es halbwegs sorgenfrei ist, erwarte ich gar nichts zu Krasses vom Leben. Schlechtestenfalls liest kein Mensch mehr Bücher, ich bin langzeitarbeitslos und ziehe in einem Plattenbau mein Enkelkind groß, weil meine Tochter noch früher mit dem Kinder kriegen angefangen hat als ich und dann überfordert abgehauen ist. Mit einem Crackjunkie. Nach Australien. Und ich habe Krebs. Mit 32. Ist das schlimm genug?

6. Nenne drei Dinge, die du in deinem Leben unbedingt noch erleben willst!
Ich will gerne noch mehr reisen, mit dem Pferd durch Island, möglichst alleine, zum Beispiel. Dann mag ich einmal geplant schwanger werden, also so geplant, dass ich mich von der ersten Sekunde an nur freue und alle, denen ich es sage, mit mir. Und drittens, drittens … das ist so schwer! Mir fallen so viele Kleinigkeiten ein. Aber mein nächster Geburtstag wäre erst mal ein gutes Etappenziel.

7. Du musst Kunst oder Liebe für immer aufgeben. Wie entscheidest du dich?
Springe ich von einer Klippe oder vergifte ich mich?

8. Was wäre das Titelthema deiner ersten eigenen Talkshow?
Vermutlich ein witziges Casting darüber, wer das ganze moderieren soll, weil ich das so schlecht kann. Ansonsten vielleicht etwas über die Anerkennung der verschiedenen Arten von Sexualität, das ist irgendwie ein Thema, das mir am Herzen liegt.

9. Welche Frage fehlt noch und wie ist die Antwort?
Magst du noch Kuchen? [Anmerkung Marvin: »Ich beantworte das mal: Ja!«]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s